„Ich bin dann mal hin“ – Jakobsweg für Einsteiger – der Caminho Portugues

Einladung Live-Vortrag | Bild © Oliver Wennmacher

Sonntag, 15. April 2018 – 17.00 Uhr
Pfarrzentrum Isselburg, Münsterdeich
„Ich bin dann mal hin“ – Jakobsweg für Einsteiger – der Caminho Portugues
– die Faszination der Jakobswege zwischen Religion und Kommerz
– der Weg von Porto nach Santiago de Compostela
– Menschen und Begegnungen

Der „Jakobsweg“ erfreut sich seit Jahren stetig wachsender Beliebtheit.
Doch gibt es nicht nur „den Jakobsweg“, inzwischen zieht sich ein ganzes
Netz von Pilgerpfaden der Jakobswege quer durch Europa.
Was macht die Faszination dieser Jakobswege aus?
Was unterscheidet sie von Fernwanderwegen?

Oliver Wennmacher, Unternehmer und Autor aus Mönchengladbach,
nimmt Sie mit auf eine Pilgerreise auf den „Caminho Portugues“, dem
„kleinen Bruder“ des bekannten Camino Frances.

Auf 240 Kilometern führt dieser uns von der sehenswerten Stadt Porto im
Norden Portugals entlang des Atlantik, durch sattgrüne Landschaften, teils
auf historischen Straßen aus römischer Zeit in die alten Städte Galiziens,
bis hin zum mittelalterlichen Santiago de Compostela und darüber hinaus.
Der Reiz dieses inzwischen zweitbeliebtesten Jakobsweges liegt darin,
dass er in zwei Wochen gut zu meistern ist, und so auch dem Einsteiger
einen guten ersten Einblick in die Welt des Pilgerns erlaubt.
Neben der unbekannten Landschaft, den historischen Städten und der
reichhaltigen Kultur sind es die Begegnungen mit der Natur und mit den
Menschen, die diesen Weg zu einem einmaligen Erlebnis machen.
Und wir erahnen, was jeder Pilger vor Ort erlebt: der eigentliche Weg
fängt mit dem Ziel erst an…

Der Eintritt ist frei.

Anfahrt

Pfarrzentrum Isselburg, Münsterdeich

Zusammenfassung

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.